iHaus AG

Mein KNX/IP-Interface wird von der iHaus App gefunden, die Steuerung von KNX-Geräten funktioniert dann aber nicht. Woran kann das liegen?

Eine fehlende Verbindung zum KNX-Bus kann unterschiedliche Ursachen haben, aber wenn das Gateway in der Liste der „Suchergebnisse“ angezeigt wird, dann funktioniert zumindest der KNXnet/IP „Search Request“, d.h. die Verbindung zum Gateway ist im Prinzip möglich. Bitte prüfen Sie in der iHaus App die folgenden Einstellungen:

  1. Im Hauptmenü unter der Option „Einkäufe“ muss eine gültige KNX-Lizenz angezeigt werden, d.h. entweder die im AppStore oder PlayStore erworbene „InApp“-Lizenz, oder eine noch nicht abgelaufene Test-Lizenz
  2.   Unter der Option „Einstellungen -> Heim WLAN“ muss die SSID (der Name) Ihres lokalen WLAN gesetzt sein - es muss dasselbe Subnetz sein, mit dem auch das KNX/IP-Gateway verbunden ist.

 


Die iHaus App verwendet für die Kommunikation mit dem KNX-Bus das standardisierte „KNXnet/IP Tunneling“ Protokoll. Für die Verwendung mit der iHaus App muss das KNXnet/IP-Gateway mindestens einen freien KNXnet/IP-Tunnel bereitstellen. Wenn andere Visualisierungen oder etwa die ETS gleichzeitig die verfügbaren KNX-Tunneling Connections belegen, dann findet die iHaus App zwar das KNX/IP-Gateway, kann aber keine Verbindung zum KNX-Bus herstellen. 
Noch ein Tipp: Dem KNXnet/IP-Gateway sollte nach Möglichkeit eine feste IP-Adresse zugewiesen werden (d.h. kein dynamisches DHCP), damit die App das Gateway immer unter der bei der Konfiguration ermittelten IP-Adresse wiederfindet. Die Einstellung einer festen Adresse erfolgt am DHCP-Server oder durch Programmierung einer manuell vergebenen IP-Adresse am KNX/IP-Interface via ETS.